Safety First

Folge #10: Messenger-Dienste und Datenschutz

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Wenn es um den Datenschutz geht, dann sollte der Einsatz von Messenger-Diensten in Unternehmen gut überlegt sein und kritischen Fragen standhalten. Marko Hoffmann erklärt in der aktuellen Podcast-Episode von „Safety First“, welche Fallstricke mit Blick auf die DSGVO vermieden werden sollten und worauf auch private Nutzer achten können, denen Datenschutz wichtig ist.


Wir nennen in dieser Episode folgende Alternativen zu WhatsApp:

Threema: https://threema.ch/de, ein kostenpflichtiger Messenger aus der Schweiz.

Signal: https://signal.org/de/, ein Open Source Messenger, dessen Code öffentlich einsehbar ist.

Telegram: https://telegram.org/

Viber: https://www.viber.com/de/security/

Wire: https://wire.com/de/

Ein guter Überblick zu Messenger-Alternativen und ihrem Umgang mit Datenschutz ist auch hier zu finden: https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/digitale-welt/datenschutz/whatsappalternativen-die-datenschutzregeln-im-ueberblick-13055


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.